DER BETTELSTUDENT

von F. Zell, Richard Genée | Musik von Carl Millöcker

Operette

 

Einen Schlag mit dem Fächer hat Ollendorf einstecken müssen – dabei hat er sie doch nur auf die Schulter geküsst! Der sächsische Oberst ist empört darüber, wie entschieden ihn die schöne polnische Komtesse Laura Nowalska vor versammelter Mannschaft zurückgewiesen hat. Denn seiner Meinung nach müsste man ihn als gestandenen Mann mit Handkuss nehmen, nagt doch Gräfin Palmatica mitsamt ihren Töchtern am Hungertuch. Aus dem Standesdünkel der alteingesessenen Adelssippe dreht der rachehungrige Ollendorf den Damen einen Strick: Als vermeintlichen Fürsten ausstaffiert, führt er einen inhaftierten Bettelstudenten in die Gesellschaft ein. Dieser verdreht jedoch nicht nur Laura den Kopf, sondern bringt auch gehörig die Ordnung im sächsisch besetzten Krakau durcheinander.

 

Vor nicht ganz buchstabengetreuem historischen Hintergrund entspinnt sich die im Jahre 1704 angesiedelte, heiter-revolutionäre Handlung des „Bettelstudenten”. Der Umstand, dass Johann Strauß sich in das Libretto zur „Nacht in Venedig” vertiefte, hatte Carl Millöcker das Textbuch in die Hand gespielt – die 1882 uraufgeführte Operette wurde zum großen Durchbruch für den damals 40-jährigen Kapellmeister des Theaters an der Wien.

Musikalische Leitung: Sierd Quarré
Regie: Wolfgang Quetes
Bühnenbild & Kostüme: Helge Ullmann
Chor: Sierd Quarré
Choreografie: Axel Carle
Dramaturgie: Diane Ackermann
Palmatica Gräfin Nowalska: Ute Dähne
Laura, ihre Tochter: Sonja Freitag
Bronislawa, Lauras Schwester: Heidi Lynn Peters / Monika Reinhard
Symon Rymanowicz, Student: Rodrigo Porras Garulo / Daniel Szeili
Graf Opalinski alias Jan Janicki: Stan Meus
Oberst Ollendorf, Gouverneur von Krakau: Ernst Garstenauer / Stephanos Tsirakoglou
Graf Bogumil Malachowski, Palmaticas Vetter: Lars Kretzer
Dessen Frau Eva: Dana Hinz
Major von Wangenheim: Steffen Köllner
Rittmeister von Henrici: Matthias Richter
Leutnant von Schweinitz: Horst Arnold
Kornett von Richthofen: Christiane Schröter
Enterich: Thomas Lüllig
Piffke, Gefängniswärter: Silvio Wild
Puffke, Gefängniswärter: Matthias Hofmann
Onuphrie, Palmaticas Diener: Dimitar Sterev
Rej, ein Wirt: Axel Michael Thoennes
Der Bürgermeister von Krakau: Wolfgang Pfister

Chor des Meininger Theaters
Statisterie des Meininger Theaters
Landeskapelle Eisenach