Maria Adriana Albu


Maria Adriana Albu wuchs in Meiningen, als Kind zweier Musiker auf. Sie ging zum
Schauspielstudium nach Berlin, wo sie im Laufe ihres Studiums u.a. als Lady Milford, Gräfin Orsina, Frau John und Sally Bowles im Studiotheater Charlotten- burg zu sehen war.
 Parallel zum Studium absolvierte sie am Meininger Theater mehrere Praktika und war hier an „Othello darf nicht platzen“, „Wilhelm Tell“ und „Der Theatermacher“ beteiligt, bevor sie für „Land des Lächelns“ das erste Mal allein die Assistenz übernahm.

 

2010 gab sie ihr Debüt auf der Meininger Bühne als Ophelia/ Zauberassistentin in „Weihnachten im Zelt“ unter der Regie von Adriana Altaras. Seit Februar 2011 ist sie freiberuflich als Schauspielerin und Regieassistentin tätig.

 

Im Sommer 2011 war sie als Meg im „Phantom der Oper“ bei den Sommerfest- spielen in Rauischholzhausen zu sehen. Von Oktober 2011 bis April 2012 spielte sie im Theaterlabor Bremen die Agnes im „Traumspiel“ von August Strindberg.

 

In Meiningen ist sie zur Zeit in der Uraufführung der Bühnenfassung des „Decamerone“ zu sehen.