Shuten Inada

Ballett Eisenach – Herren, Tänzer

Der 1987 geborene Tänzer, der aus Japan stammt, begann im Alter von 14 Jahren seine Tanzausbildung an der Kumiko Torigoe Ballet Academy in Japan. Später setzte er sie an der Russian National Novosibirsk State Choreographic Academy, an der Ballettschule für das Opernhaus Zürich sowie an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim fort, wo er neben klassischem Tanz auch in Modern, Jazz, Spanish und Pas de deux ausgebildet wurde. Von September 2008 bis Juli 2009 erhielt er ein Schulstipendium.

 

Bereits während seiner Ausbildung in Mannheim tanzte Shuten Inada am Badischen Staatstheater Karlsruhe, etwa in „Giselle“, „Romeo und Julia“ in der Choreographie von Kenneth MacMillan, in „Schwanensee“ von Christopher Wheeldon nach Marius Petipa und Lew Iwanow sowie in „La fille mal gardée“ („Die schlecht behütete Tochter“) in der Choreographie von Frederick Ashton.

 

Seit Beginn der Spielzeit 2010/11 ist Shuten Inada als Tänzer am Ballett Eisenach engagiert.