Theaterpädagogische Projekte und Aktionen des Landestheaters

EISENACH MACHT THEATER– EISENACHER BÜRGERBÜHNE

 

Das Theater ist ein Ort, an dem Menschen zusammenkommen und sich gemeinsam mit den ganz großen Themen des Lebens  - Liebe, Macht, Hass, Tod, Freiheit, Gefahr, Mut, Leidenschaft- auseinanderzusetzen. Am Landestheater Eisenach kann man das nicht nur als Zuschauer tun, sondern im Rahmen unserer Bürgerbühne selbst auf den Brettern stehen, die die Welt bedeuten. Schließen Sie sich einem unserer Projekte an und finden Sie heraus, welche Mächte in Ihnen toben. Es ist an der Zeit, sich schreiend auf den Fußboden zu werfen!

 

Schöne Neue Welt

Theatergruppe für alle Spielwütigen von 14-99Jahren

Beginn: 4. November 2014, 18Uhr (Treffpunkt vor dem Theater)

Proben: Dienstags 18:00-21:00Uhr

 

Wie wird unsere Welt in der Zukunft aussehen? Welche Folgen wird der gegenwärtige Zustand unserer Gesellschaft für die nachfolgende Generationen haben? Was wird vom Angesicht unseres Planeten verschwunden sein? Was hat Bestand? Und was wird absurde Auswüchse hervorbringen? Diesen Fragen wird unsere schöne neue Theatergruppe „Schöne Neue Welt“ in ihrem diesjährigen Projekt nachgehen. Es gibt keinen vorgegebenen Text, der inszeniert wird, sondern wir werden gemeinsam ein Stück erarbeiten. Zu unserem ersten Treffen im November sind alle eingeladen, die keine Angst davor haben, mitzumachen und mitzudenken. Aufführungen des Projektes sind für den Sommer 2015 geplant.

 

SpätSünder!?

Theatergruppe für die Generation 50+

Beginn: 6. Oktober 2014

Proben: Montags 15:30-18:00Uhr

 

Bereits seit zwei Jahren erfreut sich unsere Theatergruppe für Menschen ab fünfzig Jahren großer Beliebtheit, sowohl beim Publikum als auch bei den Teilnehmern. Diese Spielzeit wagen wir uns an antikes Theater und bringen eine eigene Bearbeitung von Aristophanes‘ Komödie „Lysistrata“ auf die Bürgerbühne. Nach zwanzig Jahren des Krieges haben es die Frauen in den verfeindeten Stadtstaaten Athen und Sparta endgültig satt. Frieden muss her. Sie schließen sich zusammen, versammeln sich auf der Akropolis und verschwören sich gegen ihre Ehemänner: Solange der Krieg anhält, verweigern sie ihnen den Sex. So will die altgriechische Damenwelt nicht nur endlich Frieden stiften, sondern auch die Finanzgewalt in den beiden Städten übernehmen, da ihre Gatten jahrelang Unsummen für neue Waffen und Kriegsmaschinerie rausgeworfen haben. Make love, not war!

 

 

 

 

THEATER MACHT SCHULE

 

Für Lehrer:

-Bei unserem Lehrerstammtisch haben Sie regelmäßig die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, die kreativen Köpfe unseres Theaters kennenzulernen und sich über die anlaufenden Produktionen zu informieren.

-Über unsere aktuellen Angebote, Inszenierungen und Projekte halten wir Sie mit unserem Theaterbrief auf dem Laufenden. Melden Sie sich einfach per Mail für unseren Verteiler an.

-Zu ausgewählten Stücken können Sie bei uns theaterpädagogisches Begleitmaterial anfordern mit Materialien zu Autor und Werk, zu unserer Inszenierung und Vorschlägen zur Vor- und Nachbereitung eines Theaterbesuchs mit Ihrer Klasse.

 

Für Schulklassen:

-Nach Absprache bieten wir für Schulklassen gerne Einführungen und Publikumsgespräche zu unseren Aufführungen an oder organisieren Probenbesuche.

 -Die Landeskapelle kommt zu Besuch! Zwei bis vier Musiker kommen in die Unterrichtsstunde, erklären ihre Instrumente und musizieren mit und für Kinder und Schüler. Ab 6 bis 12 Jahren.

-Unser Klassenzimmerstück „Die große Erzählung“  (für Kinder ab 8. Jahren) über Ricos erste eigenständigen Zugfahrt durch die thüringische Provinz, der die Geschichte von Homers Odyssee nicht nur zum ersten Mal hört, sondern auch am eigenen Leib erfährt, kommt zu Ihnen in die Schule, den Gemeindesaal oder den Hinterhof. Rufen Sie uns an: 03691/256-232.

 

PREMIERENKLASSE gesucht!

Für unser Jugendstücke „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf suchen wir eine engagierte und kreative Schulklasse (ab Jahrgangsstufe 7), die die Entstehung der Inszenierung im Theater begleitet und parallel dazu ein eigenes Projekt zu dem Stoff auf die Beine stellt. Am Ende besucht die Klasse unsere Premiere und wir die Projektpräsentation in der Schule und tauschen uns über unsere Erfahrungen mit dem Stück aus.

Der Probenbeginn im Theater ist am 24.Febraur 2015 und die Premiere am 14.April. Schulklassen können sich gemeinschaftlich bis zum 1.Januar bei uns bewerben. Für die Bewerbung gibt es keine festgelegte Form – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Wichtig ist nur, uns zu zeigen, warum die Klasse unsere Premierenklasse werden will.

Wenn Sie mehr Informationen zum Projekt PREMIERENKLASSE benötigen, wenden Sie sich einfach an uns.

 

KONTAKT: Sophie Oldenstein (03691/256 161) bzw. s.oldenstein@theater-eisenach.de

 

 

 

 

LANDESKAPELLE UND SCHULE

 

Die Landeskapelle kommt zu Besuch!

Zwei bis vier Musiker kommen in die Unterrichtsstunde, erklären ihre Instrumente und musizieren mit und für Kinder und Schüler. Ab 6 bis 12 Jahren.

 

Der Probenbesuch

Besuchen Sie eine unserer Proben! Dabei können wir Ihren Schülern alle unsere Instrumente vorstellen! Die Schüler bekommen Einblick in die professionelle Arbeit unseres Orchesters.

 

Ein Orchester wird geboren

Eine Stunde gemeinsam mit der Landeskapelle Eisenach

Von der 1. bis 4. Klasse (6 bis 10 Jahre)

Die Kinder und ihre Begleiter dürfen mit viel Freude und Begeisterung in unseren Orchesterprobenraum kommen, um in einer knappen Stunde etwas über die Landeskapelle Eisenach zu erfahren, wie sie "geboren" wurde und wie sie sich entwickelt hat und was sie alles so kann! Der Generalmusikdirektor (GMD) Carlos Domínguez-Nieto leitet die Veranstaltung.

 

Eintritt: 2,- Euro

Dauer: 55 Minuten

Ort: Entweder besucht Ihr uns in unserem Orchesterprobenraum im Verwaltungsgebäude des Landestheaters (Theaterplatz 4) oder wir kommen in Eure Schule (Termin dann nach Absprache)!

 

Bestellung und Anmeldung: Besucherservice des Landestheaters,

Tel.: 03691 / 256 - 232, E-Mail: besucherservice@theater-eisenach.de