KLEINE ENGEL

Schauspiel für Menschen ab 8 Jahren
von Marco Baliani

Es ist die letzte Straßenlaterne, ganz weit draußen, am Rande der Stadt. Dorthin hatte er sie geschickt, der Mann im dunklen Mantel. Dort soll Assunta nun von den Engeln abgeholt werden, um im Himmel endlich die Arbeit zu finden, die ihr zusteht. Doch als sie am beschriebenen Ort ankommt, steht dort schon ein anderer, der ihr den Platz als Erste in der Reihe streitig machen will: Rocco, der Facharbeiter ohne Facharbeit. Und was das Höchste ist, dieser Rocco hat noch gar nicht begriffen, worum es hier geht! Er weiß nichts von Engeln, glaubt nicht an den Himmel und die Zukunft, die dort auf ihn wartet. Und so beginnt Assunta mit ihrer Überzeugungsarbeit, erteilt Flugstunden und erzählt, erzählt, erzählt. Zu guter Letzt entwickeln beide die Fähigkeit, an den Träumen und Wünschen des anderen teilzuhaben. Sie gewinnen daraus die Kraft, die ihnen hilft, nicht aufzugeben, Hoffnung zu schöpfen, dass ihre Sehnsucht sich doch noch erfüllen möge: einmal wirklich gebraucht zu werden.

 

Der Autor Marco Baliani widmet das Stück all jenen, die niemals aufhören zu fliegen, auch wenn das Leben unerträglich schwer zu werden droht. Für Träumer und solche, die es wieder werden wollen.

Assunta Stelle: Sophie Pompe
Rocco Matichecchia: Alexander Beisel