TSCHICK

Bühnenfassung von Robert Koall nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf

Schauspiel für Jugendliche ab 14 Jahren

 

Maik ist 14 Jahre alt, sein Vater hat Geld und eine Geliebte, seine Mutter ist auf einer Beautyfarm - das heißt, sie macht mal wieder einen Alkoholentzug. Da taucht Tschick auf, der Assi aus seiner Klasse, der Russlanddeutsche, der im Klassenzimmer schon mal betrunken vom Stuhl gefallen ist, der Proll aus der Hochhaussiedlung. Aber Tschick hat einen geklauten Lada dabei, und plötzlich riecht alles nach Freiheit und Abenteuer. Gemeinsam begeben sich die Beiden auf einen aberwitzigen Roadtrip mit dem Ziel, die tatsächliche Walachei zu besuchen - und treffen auf ein Sammelsurium schräger Typen. Isa, die in einer Mülldeponie haust, schließt sich den Beiden gegen derer Willen an und eine Dreiecksbeziehung nimmt ihren Lauf...

Der Jugendroman "Tschick" von Autor Wolfgang Herrndorf, gilt jetzt schon als ein moderner Klassiker und wurde u.a. 2011 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Das Buch in der Art eines Roadmovies steht in der Tradition von Mark Twains "Tom Sawyer und Huckleberry Finn", seine Bühnenadaption von Robert Koall (UA 2011) ist derzeit ein Renner auf vielen deutschen Bühnen.

Regie und Bühnenbild: Boris C. Motzki
Kostüme: Martina Helbing
Dramaturgie: Sophie Oldenstein